10222019Di
Last updateFr, 06 Sep 2019 9am

banner 22

Alejo Vidal-Quadras, Gründer von Vox: "Abascal wusste, dass das Geld Iraner war und es schien sehr gut zu sein"

"Es ist absurd zu sagen, dass die Iraner Vox finanziert haben , sie haben mich finanziert!", Sagt er. Das Geld, fast eine Million Euro als bestätigt, durch einhundertundvierzig Spender (oder Agglutinatoren, weil sie als Sammler in verschiedenen Bevölkerungsgruppen in bis zu 15 Ländern der Welt gehandelt haben) habe die Partei voll in Anspruch genommen, sagt er. "Niemals in irgendeinem Bericht von mir."


Die Lobbyisten der MEK im Europaparlament

Die iranischen Volksmojahedin „Mojahedin-e Khalq“ (MEK/MKO/PMOI)“ haben auch nach der Europawahl 2014 ihre fleißigen Lobbyisten unter den Abgeordneten im Europäischen Parlament.

Die Lobbyisten der MEK in Deutschland

Bei ihrem Kampf für den Erhalt von Camp Ashraf und gegen das Terrorlabel der US-Regierung genießt die MEK in den USA die Unterstützung etlicher namhafter Ex-Politiker, Ex-Militärs, Ex-Geheimdienstmitarbeiter.

Der DBSH und die iranischen Volksmojahedin

Seit langem schon ist Hille Gosejacob-Rolf eine eifrige Unterstützerin der Iranischen Volksmojahedin „Mojahedin-e Khalq“ (MEK/MKO/PMOI). Als „Ehrenpräsidentin des Deutschen Berufsverband für soziale Arbeit e.V. (DBSH)“ Nimmt sie regelmäßig an Konferenzen der MEK teil.